Unser Vorstand

Der Vorstand des Leipziger Bündnisses gegen Depression e. V. besteht derzeit aus vier Personen: dem Vorsitzenden, seinem Stellvertreter, dem Schatzmeister und der Kassenwartin, sowie bis zu zwei weiteren Mitgliedern, die zusätzlich in den Vorstand berufen werden können.

Bei der 7. ordentlichen Mitgliederversammlung am 22.01.2020 wurden Kirk Peiffer, Dr. med. H. Daniel Zeidler und Stan Pohling gewählt.

Vorstandsvorsitzender: Kirk Peiffer (links) Stellvertretender Vorstandsvorsitzender: Dr. Daniel Zeidler (2. v. links) Kassenprüferin: Isolde Gräfe-Köpp (3. v. links) Schatzmeister: Stan Pohling (rechts)

Kirk Peiffer (im Bild links), ist Geschäftsführer des Gutshof Stötteritz e. V., wo er sich für die Rechte von Menschen mit Behinderung und die Belange von Personen mit seelischen Beeinträchtigungen engagiert. Von Hause aus Lehrer, versteht er den Stellenwert lebenslangen Lernens für das Gesundheitsmanagement. Seit 2000 arbeitet der US-Amerikaner in kaufmännischen und Führungspositionen, seit 2010 in Leipzig. Seinen breit aufgestellten beruflichen Erfahrungsschatz stellt er dem Leipziger Bündnis gegen Depression zur Verfügung, um die Professionalisierung der Vereinsarbeit weiter voranzubringen. Er ist davon überzeugt, dass ein öffentlicher Diskurs des Themas Depression in Verbindung mit dem Erzählen persönlicher Geschichten einen Verständniswandel unterstützen kann. Er setzt sich dafür ein, dass seelisches Gesundheitsmanagement dieselbe Aufmerksamkeit erfährt wie körperliche Gesundheitssorge durch Fitness und gesunde Ernährung.

Dr. med. Daniel Zeidler (2. v. links), Studium der Humanmedizin und Promotion in Berlin und Hamburg. Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. 19 Jahre Berufserfahrung als Arzt und Therapeut. Schwerpunkte Burnout, Depression, Onlinesucht, Persönlichkeitsentwicklung. Zuletzt klinisch tätig als Ltd. Oberarzt an der Psychosomatischen Saale Reha-Klinik I. Verhaltenstherapeut, Coach und Supervisor in eigener Praxis seit 2014. Dozent am Institut für Verhaltenstherapie (IVT). Schon länger ist es ihm ein großes Anliegen, die Situation von Betroffenen und Angehörigen sowie mit Aufklärung und Aktivitäten die Hilfe zur Selbsthilfe zu verbessern. Im Sinne des Leitbildes des Leipziger Bündnisses gegen Depression e.V. möchte er daher den Weg zu noch mehr Akzeptanz und Verständnis für die Komplexität der Erkrankung weiter mitgestalten.

Stan Pohling (im Bild rechts) hat 1998 eine handwerkliche Ausbildung zum Elektroinstallateur absolviert. Er war bis 2001 in der Firma Elektromontagen Leipzig beschäftigt. Seit 2001 ist er im Leipziger Brauhaus zu Reudnitz beschäftigt. 2011 hat er ein Fernstudium beim DAA Technikum in Jena und Osnabrück mit dem Titel „Staatlich geprüfter Techniker Elektrotechnik und Automatisierungstechnik“ erfolgreich abgeschlossen. Im Jahr 2012 wechselte er in die Leitungsebene im Bereich Technik Instandhaltung. Diese Position übt er bis heute aus. 2016 absolvierte er darüber hinaus bei der IHK zu Leipzig die Ausbildung der Ausbilder (AdA). Über die Freiwilligen-Agentur Leipzig kam er 2017 in Kontakt mit dem Leipziger Bündnis gegen Depression. Wie schon in der Wahlperioden 2018 und 2019 wurde er in 2020 in den Vorstand gewählt.

Isolde Gräfe-Köpp (3. v. links) wurde als Kassenprüferin für ein weiteres Jahr bestätigt.

Neue Mitwirkende im Vorstand gesucht

Seit unserer Gründung ist das Leipziger Bündnis gegen Depression an Mitgliedern, Mitarbeitenden und Aufgabenfeldern stetig gewachsen. Beim aktuell laufenden Projektpaket „Neue Zugangswege in die Selbsthilfe“ verzeichnen wir Erfolge und Fortschritte. Neben der Projektarbeit gehört der Betrieb der Anlaufstelle im Waldstraßenviertel sowie der allgemeine Aufklärungsauftrag zum Tagesgeschäft.  Darüber hinaus werden kleinere Projekte und Kooperationen durch Haupt- und Ehrenamtliche verwirklicht.

Auch die Vorstandsarbeit wird über Ehrenamtliche geleistet. Dafür suchen wir neue Mitwirkende!

Erforderlich sind bestenfalls fünf Personen für fünf Funktionsbereiche:

  • Strategie und Vereinsentwicklung,
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
  • Finanzen,
  • Operative Steuerung (einschl. Personalführung und Vertragsmanagement),
  • Lektorat und Recherche.

Der aktuelle Vorstand will und wird den Übergang zur neuen Vorstandsstruktur begleiten. Er gibt sein Engagement für das Leipziger Bündnis gegen Depression nicht auf. Es wird jedoch Platz für neue Personen im Vorstand gemacht. Generell wird davon ausgegangen, dass Betroffene und nicht Betroffene die Vereinsarbeit gemeinsam leisten. Eine Angabe zur eigenen Betroffenheit ist keine Voraussetzung für eine Mitwirkung im Vorstand.

Wichtig sind:

  • Zeit und Energie (5 bis 15 Stunden im Monat),
  • Ideen und Erfahrung (erprobt in einem der o. g. Funktionsbereiche),
  • Klarheit über die Mitwirkung und Identifikation mit unseren Vereinszielen.

Wenn Sie sich in einer dieser Rollen sehen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Wir beantworten gern Ihre Fragen und freuen uns auf weiterführende Gespräche. Im ersten unverbindlichen Schritt wünschen wir uns einen Austausch beider Seiten über die Erfahrungen bzw. Erwartungen an die aktive Mitwirkung im Verein. Dazu sind wir per E-Mail und telefonisch über die Anlaufstelle erreichbar.

Kirk Peiffer, Vorstandsvorsitzender
Daniel Zeidler, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender
Stan Pohling, Schatzmeister


Zurück

Das Leipziger Bündnis gegen Depression e.V. dankt ...

...dem Verband der gesetzlichen Krankenkassen und dem Verband der Ersatzkassen im Freistaat Sachsen, sowie ...