Mehr Informationen zu unseren IMAGE - Projekten

Das Projekt "IMAGE - sehen und gesehen werden" hat zum Ziel über aktivierende, kreativ-künstlerische Angebote die Betroffenen und Angehörigen zu erreichen und bestimmte Kunst- und Kreativtechniken zu vermitteln. Wichtig ist uns, dass dabei Arbeiten und Kunstformen entstehen, die öffentlich präsentiert werden können und den gesellschaftlichen Diskurs zur Krankheit Depression und zur Selbsthilfe anregen. Gerne können die Ergebnisse undepressiv, humorvoll und unkonventionell sein. Ausstellungen, Plakataktionen und Veranstaltungen werden bis Ende 2022 die Ergebnisse präsentieren und zur Aufklärung über das Thema beitragen.

Die Akteure arbeiten gestalterisch, werden selbstwirksam tätig und stärken so gleichzeitig Selbstbewusstsein und Resilienz. Gegenseitiger Austausch im Sinne von Selbsthilfe ist dabei natürlich immer möglich und erwünscht. Die ungezwungene Atmosphäre wirkt für viele Betroffene erleichternd, sich auch über die eigenen Erfahrungen mit der Depression auszutauschen.

Das Leipziger Bündnis gegen Depression plant noch weitere kreative Formate und Workshops, die 2021 starten werden. Dazu gehören Singen, Textildesign, Podcast/Hörspiel. Das Malen soll - derzeit online - natürlich sobald möglich, wieder als reales Treffen stattfinden. Auch der Upcycling-Workshop soll weitergehen, gerne mit dem Bau einer Seifenkiste.

Bei Interesse an diesen Angeboten könnten Sie sich schon jetzt über die E-Mail info@buendnis-depression-leipzig.de anmelden oder sich anmelden und beraten lassen per Telefon unter 0341/67935724. Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Das Leipziger Bündnis gegen Depression e.V. dankt ...

...dem Verband der gesetzlichen Krankenkassen und dem Verband der Ersatzkassen im Freistaat Sachsen, sowie ...